Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 15

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Online Marketing: 3 kreative Online-Marketing-Kampagnen zum 1. April

Der 1. April bietet Unternehmen die Chance, ausgefallenen, mutigen oder schrägen Content auszuspielen. Besonders gern führen Unternehmen ihre Kunden dabei in die Irre. Dabei setzen nicht nur Nachrichtenportale auf unglaubliche Schlagzeilen. Auch große Marken wie BMW, Google und Microsoft versuchen am 1. April, User mit einer Nachricht hereinzulegen. Das kann Nutzer nicht nur zum Staunen oder Schmunzeln bringen, sondern Unternehmen auch viel Aufmerksamkeit bescheren. Die Kollegen von SeedingUp werfen einen Blick auf drei großartige Aprilscherze und erklären, wie Business-Inhaber die Neugier von Kunden wecken können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Die drei kreativsten Online-Marketing-Kampagnen zum 1. April

Am 1. April haben Business-Inhaber den Freiraum, mal eine besonders kreative Idee für Marketing oder Werbung auszuspielen – und Kunden in die Irre zu führen. Dabei setzen nicht nur Nachrichtenportale auf unglaubliche Schlagzeilen oder schräge Videos. Viele Unternehmen nutzen den ersten April, um auf Social Media User mit einem Scherz zu unterhalten. Kreativ und richtig in Szene gesetzt können sie so viel Aufmerksamkeit gewinnen – und so Kunden für ihre Produkte interessieren. Wir werfen einen Blick auf die 3 besten Aprilscherze 2021 – und erklären, wie Unternehmen die Neugier von Usern im Netz wecken können.

Alles zu den drei kreativsten Online-Marketing-Kampagnen zum 1. April

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 14

Was ist bei den netzgefährten passiert?

SEO für Ärzte: 8 wichtige Tipps für Praxen

User nutzen heute nicht nur beim Online-Shopping Suchmaschinen, um die richtige Anlaufstelle zu finden. Auch bei der Suche nach einem Arzt greifen sie auf Google zurück. Für Praxen bedeutet das: Sie müssen ihre Webseite über SEO für Suchmaschinen optimieren. Besonders entscheidend für Ärzte sind dabei die OnPage-Optimierung, technische Anpassungen und die lokale Suchmaschinenoptimierung. Die Kollegen von seonative verraten 8 Tipps, wie sich Ärzte in den SERPs da platzieren, wo Patienten klicken. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 13

Was ist bei den netzgefährten passiert?

PageSpeed: So machen Seitenbetreiber Tempo

In der Regel sind User bereit, drei Sekunden zu warten, bis eine Webseite geladen ist. Ist nach dieser Zeit noch nicht viel zu sehen oder können sie noch nichts anklicken, landen sie bei der Konkurrenz. Der PageSpeed ist daher nicht umsonst ein Rankingkriterium bei Google. Denn: Die Suchmaschine will Usern nicht nur Inhalte mit Mehrwert, sondern auch ein angenehmes Surferlebnis bieten. Die Kollegen von seonative erklären, mit welchen Tools Seitenbetreiber die Geschwindigkeit ihrer Website messen können. Und: Sie zeigen, welche Faktoren sich auf den PageSpeed auswirken und wie sie diese optimieren können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 12

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Chrome ohne Third Party Cookies: Was können Werbetreibende erwarten?

Bereits im letzten Jahr gab Google bekannt, in seinem Browser Chrome zukünftig keine Cookies von Drittanbietern mehr zu unterstützen. Der Grund: Immer mehr User fühlen sich von der Werbebranche verfolgt. Die Suchmaschine will daher datenschutzfreundliche APIs nutzen und so das individuelle Tracking verhindern. Sie geht davon aus, dass Unternehmen auch ohne Third-Party-Cookies gute Ergebnisse über digitale Werbung erzielen können. Dafür hat Google in Chrome die Privacy Sandbox eingeführt. Google testet über eine Kohortenlösung, wie Werbetreibende künftig weiter erfolgreich arbeiten können – und User gleichzeitig einen hohen Datenschutz genießen. Die Kollegen von klickwert werfen einen Blick darauf, wie die Zukunft von Werbung im Netz aussehen könnte. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 11

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Performance Marketing: So profitieren Unternehmen davon

Von Blogbeiträgen über Ads bis hin zu E-Mail-Kampagnen: Unternehmen wollen bei jeder Marketing-Maßnahme wissen, wie diese bei der Zielgruppe ankommt. Denn: Nur so können sie bewerten, ob sich die Zeit und damit die Investition gelohnt hat. Ein wirkungsvolles Werkzeug für die Bewertung von Werbung ist Performance Marketing. Die Kollegen von klickwert erklären, wie Performance Marketing funktioniert, welche Ziele es verfolgt und welche Instrumente Unternehmen dabei einsetzen können. Und: Sie zeigen, welche KPIs Business-Inhaber für ein erfolgreiches Performance Marketing heranziehen sollten. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 10

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Rankings: So geht SEO für Fotografen

Früher war die Formel simpel: Fotografen setzten auf Mund-Propaganda, um neue Kunden für ihr Studio zu gewinnen. Und: Sie warteten darauf, dass Laufkundschaft durch ihre Tür trat. Heute müssen Fotografen andere Kanäle bedienen. Denn: Kunden suchen bei Google nach einem Fotostudio. Sie wollen eine Webseite sehen, die ihnen einen guten Eindruck verschafft, welche Fotos und welche Qualität sie erwarten können. Das Problem: Fotografen nutzen – logischerweise – fast ausschließlich Bilder, um ihr Können zu zeigen. Für eine gute Platzierung bei Google reicht das jedoch nicht aus. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Suchmaschinenoptimierung für Fotografen funktioniert und wie sie sich auf der Pole Position in den SERPs platzieren können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 09

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Xing: Das können Ads auf der Business-Plattform

Soziale Netzwerke wie Facebook und Instagram sind für Unternehmen mittlerweile unverzichtbar, um die eigene Zielgruppe zu erreichen, Leads zu generieren und Kunden zu gewinnen. Es ist daher kein Wunder, dass 47,9 % der deutschen Unternehmen Social Media Marketing nutzen, um auf den Plattformen Anzeigen zu schalten. Im B2B-Marketing sind dafür vor allem Business-Netzwerke relevant. Xing ist dabei mit 15 Millionen registrierten Nutzern das größte deutschsprachige Portal. Dort können Unternehmen Stellenanzeigen schalten, Kooperationspartner finden und Geschäftsideen vorstellen. Die Kollegen von klickwert zeigen, welche Anzeigenformate auf Xing zur Verfügung stehen und welche Zielgruppe Business-Inhaber über das Portal erreichen können. Und: Sie gehen der Frage nach, ob Unternehmen auf LinkedIn oder auf Xing besser werben können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 08

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Online Veranstaltung: “Mit Recht: Influencer Marketing”

Unser erster Online Info Coffee Stop „Mit Recht: Influencer Marketing“ war eine runde Sache: Mit unserem Kooperationspartner Dr. Alexander Hauch von der Lichtenstein & Körner Rechtsanwälte Partnerschaft mbB in Stuttgart gelang es uns, einen gut besuchten Nachmittagsevent mit wertvollen Inhalten zu füllen. Ohne Fallstricke auf der rechtlichen Seite, dafür aber mit einer gesunden Portion Know-How im Online-Marketing wurden die Teilnehmer mit einem Doppelpack Information versorgt. Die netzgefährten haben hiermit einen Grundstein für weitere Partnerveranstaltungen in genau diesem Format gelegt. Wir möchten uns bei allen Teilnehmern für das Interesse und auch die Fragen bedanken. Lebendige Veranstaltungen beleben das Online-Marketing – genau in diesem Sinne freuen wir uns darauf, Sie im Herbst zur zweiten Runde begrüßen zu dürfen.

E-Commerce: Definition und Funktion

Grundsätzlich bezeichnet E-Commerce den Kauf und Verkauf von Waren und Dienstleistungen im Netz. Dazu gehören alle Prozesse, die den Online-Kauf einleiten, ausführen und abschließen. Im Detail ist E-Commerce jedoch mehr als das reine Verkaufen im Web. Er ist Teil des E-Business von Unternehmen und beinhaltet daher zahllose weitere Abläufe, die unter anderem auch den stationären Handel berühren. Wir zeigen, was genau E-Commerce ist, wo dieser stattfindet und welche Kanäle er nutzt. Dabei erklären wir auch, wie Unternehmen vom Online-Handel profitieren können. Mehr über E-Commerce erfahren.

Was war sonst noch los?

Was ist und wie funktioniert E-Commerce?

Shops und elektronische Verkäufe: Das ist E-Commerce. Oder? Tatsächlich umfasst der elektronische Handel deutlich mehr als reines „Verkaufen im Internet“. Als Teil des E-Business ist es unverzichtbar für einen Großteil der erfolgreichen Unternehmen – weltweit. Was E-Commerce auszeichnet und warum es selbst den stationären Einzelhandel betrifft, haben wir im Beitrag genauer aufgeschlüsselt.

Was macht E-Commerce aus?