Online Marketing News: SEA für B2B // Neues Anzeigenformat für Google AdSense

Was ist bei den netzgefährten passiert?
Wochenrückblick der netzgefährten KW 49/2022

SEA für B2B: Wie sinnvoll ist das?

Im B2C gang und gäbe: Unternehmen nutzen Google Ads, um ihre Kunden in den SERPs zu erreichen. Bei B2B sieht das anders aus. Viele Unternehmen gehen davon aus, dass die B2B-Akquise online auf anderen Kanälen abläuft. Dennoch zeigt sich: Mehr als 90 Prozent aller Entscheidungsträger von B2B-Unternehmen nutzen Suchmaschinen, um Dienstleistungen und Produkte zu entdecken. Für die Praxis heißt das: Werbetreibende sollten auch im B2B-Bereich auf Suchmaschinenanzeigen setzen. Die Kollegen von klickwert zeigen Schritt für Schritt, wie sie eine Google-Ads-Kampagne in ihre B2B-Online-Marketing-Strategie integrieren und umsetzen. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: SeedingUp Days mit 15 % Rabatt // Google veröffentlicht Ranking-Guide

Was ist bei den netzgefährten passiert?

SeedingUp Days: 15% Rabatt für Ihr Weihnachtsgeschäft

Unsere Partner von SeedingUp unterstützen Sie bei der richtigen Werbestrategie und generieren durch ein riesiges Portfolio bestehend aus Blogger, YouTuber und Social Influencer die benötigte Reichweite für Ihre Produkte und Dienstleistungen. So bleiben Sie gerade in der Vorweihnachtszeit im Gespräch und halten Kontakt zu Ihren Kunden und Neukunden.

Dabei können Sie bei der Umsetzung auf langjährige Experten aus dem Kampagnenteam setzen. Diese stellen mit Ihnen den passenden Produktmix zusammen und betreuen Ihre SeedingUp Werbekampagne zielführend. Noch bis zum 28.11.2022 um 23:59 Uhr profitieren Sie zusätzlich von 15% Rabatt auf alle Kampagnen und Paketbuchungen. 

Sichern Sie sich jetzt einen kräftigen Boost für Ihr Weihnachtsgeschäft!

Mehr über die SeedingUp Days erfahren…

 

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Performance Max Kampagnen // Product Tags bei YouTube

Was ist bei den netzgefährten passiert?
Wochenrückblick KW 47/2022

Performance Max: Kampagnen richtig erstellen und Conversion steigern

Seit rund einem Jahr können Werbetreibende bei Google die sogenannten Performance Max Kampagnen nutzen. Mit diesen werben sie mit nur einer einzigen Kampagne auf allen Google-Kanälen. Dabei ersetzen die Kampagnen nicht die bisherigen Such- und Display-Kampagnen, sondern unterstützen keywordbasierte Suchkampagnen. Der große Vorteil dabei: Unternehmen haben mit den Kampagnen weniger Aufwand durch mehr Automatisierungen. Das Ergebnis: Sie fahren durchschnittlich 13 Prozent mehr Conversions pro Kampagne ein. Davon geht zumindest Timo Seewald, Experte für Shopping Ads bei Google Deutschland, aus. Wir erklären, wie Performance Max Kampagnen funktionieren und worauf Werbetreibende achten müssen, um diese effizient umzusetzen. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Performance Max: Alle Infos zur vollautomatisierten Google Ads Kampagne

Mehr Conversions, mehr Automatisierung, weniger Aufwand für Nutzer: Google hat mit Performance Max ein vielversprechendes Kampagnenformat entwickelt. Seit November 2021 steht Werbetreibenden Performance Max (oder auch: „Maximale Performance“) bereit und unterscheidet sich von anderen Google Ads Kampagnen. So können Unternehmen mit nur einer einzigen Performance Max Kampagne auf allen Google-Kanälen gleichzeitig werben. Und das soll für Erfolg sorgen: Timo Seewald, Experte für Shopping Ads bei Google Deutschland, spricht von durchschnittlich 13 % mehr Conversions pro Kampagne.

Performance Max löst dabei nicht als Kampagnentyp die bisherigen Suchkampagnen und Displaykampagnen ab. Vielmehr soll es keywordbasierte Suchkampagnen unterstützen. Wir zeigen, wie Performance Max Kampagnen funktioniert, wie eine Kampagne erstellt wird und worauf dabei zu achten ist.

Wichtige Infos und Tipps zu Google Performance Max Kampagnen…

Online Marketing News: Optimale Seitenstruktur // Chaostage bei Twitter

Was ist bei den netzgefährten passiert?
Wochenrückblick KW 46/2022

Optimale Seitenstruktur: Worauf Unternehmen achten müssen

Wer kennt das nicht? Man surft über eine Webseite und braucht ewig, bis man dort ankommt, wo man hin wollte. Je mehr Klicks und Zeit User brauchen, um zu ihrem Ziel zu kommen, desto höher ist die Chance, dass sie wieder abspringen. Doch nicht nur aus Nutzersicht macht eine optimierte Seitenstruktur Sinn. Google belohnt durchdachte Seitenstrukturen mit einem besseren Ranking. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Unternehmen eine Seitenstruktur aufbauen, mit der sie SEO-Punkte sammeln können. Dabei erklären sie auch, warum der Content und das Wording dabei so wichtig sind. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

So gelingt die optimale Seitenstruktur der eigenen Webseite

Um das Ranking von Websites zu verbessern, gibt es eine Reihe von On-Page-Maßnahmen, darunter die Optimierung der Seitenstruktur. Dazu zählt nicht nur eine gut durchdachte Website-Architektur, sondern auch der Aufbau der einzelnen Content-Seiten. Wie das alles zusammenwirkt und warum Title Tags, Meta-Beschreibungen, das Einfügen von Bildern, CTAs oder der Mix aus kürzeren und längeren Keywords so wichtig sind, erklären wir hier.

Alles über die optimale Seitenstruktur und die Auswirkung auf SEO…

Online Marketing News: Xing Ads richtig schalten // Kernfunktionen bei Twitter fallen weg

Was ist bei den netzgefährten passiert?
Wochenrückblick KW 45/2022

Xing: Wie Unternehmen richtig Anzeigen schalten

Über Social Media Marketing können Unternehmen nicht nur ihr Image pflegen, sondern auch ihre Zielgruppe erreichen, Leads generieren und neue Kunden gewinnen – sowohl im B2C als auch im B2B. Die Business-Netzwerke Xing und LinkedIn haben dabei lange keine bedeutende Rolle gespielt. Mittlerweile wissen Unternehmen jedoch: Für B2B und Personalmarketing können die beiden Plattformen einen enorm hohen Wert haben. Die Kollegen von klickwert nehmen Xing genauer unter die Lupe. Dabei decken sie auf, welche Anzeigenformate und Platzierungen es gibt und was Werbetreibende das kostet. Und: Sie zeigen, wann es sich lohnt, statt auf Xing auf LinkedIn zu setzen. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Podcast-SEO // Google Spam Update

Was ist bei den netzgefährten passiert?
Wochenrückblick KW 43/2022

Podcast und SEO: Audio-Inhalte richtig für Suchmaschinen optimieren

4 Millionen Deutsche lauschen täglich einem Podcast – Tendenz steigend. Diese Zahl ist umso erstaunlicher, wenn man bedenkt, dass Podcasts vor einigen Jahren noch eine Nischenerscheinung waren. Damals diente Unternehmen das Medium eher dazu, Fachwissen zu vermitteln, sich zu vernetzen und so ihre Marke bekannter zu machen. Heute finden sich auf iTunes über 30 Millionen Podcast-Episoden. Noch wichtiger ist: Google indexiert Podcasts mittlerweile und zeigt sie daher in den SERPs an. Unternehmen können Podcasts daher nutzen, um ihre Sichtbarkeit zu steigern. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Unternehmen einen Podcast angehen müssen, um ihr Ranking bei Google zu verbessern und so ihren Traffic zu steigern. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Werbeformate auf LinkedIn // Neues Werbemodell bei Netflix

Was ist bei den netzgefährten passiert?
Wochenrückblick KW 42/2022

Werbeformate auf LinkedIn: Lohnt sich das?

Facebook und Google machen es Werbetreibenden leicht: Für wenig Geld können sie Anzeigen ohne allzu große Streuverluste schalten – und so ihre Zielgruppe zu Kunden machen. Facebook und Google Ads sind daher für viele Unternehmen die erste Wahl. Im Vergleich dazu sind Anzeigen auf LinkedIn eher teuer. Lohnt es sich also, Kampagnen auf LinkedIn zu fahren? Die Kollegen von klickwert erklären, welche Werbeformate LinkedIn zu bieten hat und wie Unternehmen auf der Plattform effiziente Anzeigen schalten. Und: Sie zeigen, wie sich LinkedIn und Xing für Business-Ads unterscheiden. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?