Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 4

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google: So können Seitenbetreiber die personalisierte Suche deaktivieren

User wissen: Google stellt die Suchergebnisse für jeden Nutzer individuell zusammen. Dabei nimmt es unter anderem die aktuelle IP, bisher verwendete Keywords, den verwendeten Browser sowie den User-Standort als Kriterien zur Hand.

Webseitenbetreibern kann das einen objektiven Blick auf den Stand der Suchmaschinenoptimierung erschweren. Insbesondere bei lokal begrenzten Projekten kann es daher beispielsweise sinnvoll sein, sich Suchergebnisse konkret zu einem Standort anzuschauen – und die eigenen Standortfaktoren außen vor zu lassen. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Seitenbetreiber die personalisierte Suche deaktivieren können. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Google Suche ohne Standort – So geht’s

Das dürfte mittlerweile gut bekannt sein: Googles SERPS sind einzigartig für jeden Nutzer , sofern man keine geeigneten Gegenmaßnahmen trifft – egal ob auf dem Desktop oder auf dem Smartphone Diese individuelle Zusammenstellung an möglichst relevanten Suchergebnissen hat natürlich ihre Vorteile für Nutzer. Doch wie funktioniert die Google Suche ohne Standort? Man findet deutlich schneller das, wonach man Ausschau hält – durch Einbeziehung verschiedener Parameter wie Standort und bisherigem Suchverhalten.

Gleichzeitig erschwert es einen objektiven Blick auf den Stand der Suchmaschinenoptimierung. Bei lokal begrenzten Projekten kann es sinnvoll sein, sich verschiedene Suchergebnisse konkret zur Location anzusehen – ohne eigene Standortfaktoren einfließen zu lassen. Wir beschreiben zwei Möglichkeiten um die personalisierte Suche zu deaktivieren. Zum Blogartikel

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 3

Open House bei den netzgefährten 29.01.20 – Jetzt anmelden!

Bringen Sie sich auf den neuesten Stand im:

bei unserem Event in der Agentur in Stuttgart. Dazu gibt es leckeres Essen und ist zudem kostenlos. Informationen zum Ablauf finden Sie im Blogartikel und am besten melden Sie sich gleich an. Schnell sein, es sind nur noch wenige Plätze verfügbar!

Nun aber zu den neusten News aus dem Online Marketing.

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Gallery Ads: So erstellen Seitenbetreiber die neuen Anzeigen

Um Webseitenbetreibern auch auf Mobile mehr visuelle Möglichkeiten für ihre Anzeigen zu geben, führt Google derzeit die sogenannten Google Gallery Ads ein. Dabei handelt es sich um bebilderte Ads, die ausschließlich auf mobilen Endgeräten an oberster Position erscheinen. Die Kollegen von klickwert zeigen, worauf Seitenbetreiber bei der Erstellung des Anzeigenformats achten sollten und welches Potenzial dies mitbringt. Und: Sie verraten, welche Nachteile die neuen Anzeigen haben. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Google Gallery Ads – das Wichtigste zu den neuen Bildanzeigen

Google Gallery Ads setzt auf visuelle Produktwerbung und ist aktuell noch nicht für alle Nutzer verfügbar. Doch was genau sind Google Ads Galerienanzeigen und worauf sollte man bei der Erstellung achten? Welche Vorteile bieten Sie, um potenzielle Nutzer anzusprechen?

Alles Wissenswerte zu den neuen Bildanzeigen lesen Sie in Google Gallery Ads – das Wichtigste zu den neuen Bildanzeigen.

FeaturedSEO, SEA & Influencer Marketing: Open House mit drei Experten-Vorträgen am 29.01.2020 bei den netzgefährten

wir hoffen Sie sind gut ins neue Jahr 2020 gerutscht. Mittlerweile ist es fast eine Tradition, dass wir zu Beginn des Jahres Sie auf den neustem Stand im Online-Marketing bringen.

Nutzen Sie deshalb die Chance auf einen persönlichen Austausch mit unseren Experten in der Agentur. Gerne erörtern wir mit Ihnen gemeinsam, wie wir Ihnen dabei helfen können ihre Ziele für 2020 zu erreichen – sei es durch Ads, SEO oder Content Marketing.

Für unser Open House konnten wir deshalb zwei echte Experten aus unserem Team für Suchmaschinenoptimierung (SEO) und Suchmaschinenwerbung (SEA) für einen Vortrag gewinnen. Und von unserer Partneragentur SeedingUp, erfahren Sie wie Micro Influencer erfolgreich für ihren Unternehmenserfolg eingesetzt werden können. Die geballte Ladung Know-how erwartet Sie, verbunden mit kurzweiligem Networking am sicherlich leckeren Mittagsbuffet!

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 2

Wir hoffen, Sie sind gut im neuen Jahr angekommen. Auch 2020 erhalten Sie wöchentlich wieder unseren Newsletter mit den neusten News und Trends aus der Online Marketing Szene.

Open House bei den netzgefährten 29.01.20 – Jetzt anmelden!

Kommen Sie zu uns in die Agentur und erfahren Sie aus erster Hand, wie Ihnen SEO, SEA und Influencer Marketing zu mehr Erfolg bei Ihrer Online Marketing Strategie verhilft. Neben

einem leckeren Mittagsbuffet bietet sich auch die Chance zum persönlichen Austausch mit unseren Fachexperten und zum Networken.

Die Teilnahme ist kostenlosMelden Sie sich jetzt für den 29.01.2020 an!

Was ist bei den netzgefährten passiert?

HTML-Sitemap: Warum Seitenbetreiber nicht darauf verzichten sollten

Eine XML-Sitemap ist für fast jeden Webseitenbetreiber selbstverständlich. Das ist kein Wunder: Sie bringt Traffic auf die Seite, indem sie Crawlern von Suchmaschinen alle wichtigen Informationen zur Verfügung stellt. Eine HTML-Sitemap dagegen hat eine andere Funktion. Sie soll Nutzer dabei unterstützen, sich auf einer Webseite zurecht zu finden.

Und: Sie hilft auch Seitenbetreibern, einen Überblick über die Wirrungen ihrer Seiten, Kategorien und Unterkategorien zu behalten. Die Kollegen von seonative zeigen, was eine HTML-Sitemap ausmacht und warum Seitenbetreiber nicht darauf verzichten sollten. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

4 Gründe, warum eine HTML Sitemap unverzichtbar ist

In der Regel gehen Webseitenbetreiber davon aus, dass es ausreicht, eine XML-Sitemap zu erstellen. Sie sorgt dafür, dass die Crawler von Suchmaschinen schnell und einfach alle wichtigen Informationen über ihre Seite erhalten. Eine HTML Sitemap dagegen ist jedoch primär nicht für Google und Co. gedacht, hat aber indirekt auch Einfluss auf das Ranking.

Vielmehr soll sie User dabei unterstützen, sich auf einer Webseite zurecht zu finden, und Seitenbetreibern helfen, den Durchblick auf ihrer Homepage zu bewahren.

Wir zeigen, was eine HTML-Sitemap ausmacht und wie Seitenbetreiber davon profitieren können. Jetzt den ganzen Beitrag lesen!

E-Commerce Report 2019: Das sind die wichtigsten Takeaways

Es ist für Unternehmen schon immer eine Herausforderung, die richtigen KPIs für das eigene Business bestimmen und daraus die richtigen Schlüsse ziehen zu können. Mit dem Einzug von Social Media ist das nicht einfacher geworden. Webseitenbetreiber müssen plötzlich nicht mehr nur die Zahlen aus Google Analytics auswerten, sondern auch Likes, Shares und Comments bei Facebook unter die Lupe nehmen, um Traffic, Conversion Rate und Revenue zu bestimmen. Der E-Commerce-Report 2019 gibt Seitenbetreibern wichtige Fakten an die Hand, um ihre eigenen Benchmarks zu bewerten und Strategien für das neue Jahr zu entwerfen.

Was sind die wichtigsten Takeaways des E-Commerce Reports 2019, die Seitenbetreiber kennen müssen?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 50

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Linkaufbau: So sieht ein perfektes Linkprofil in 2020 aus

Der SEO-Fokus der letzten Jahre lag vor allem auf der Erzeugung von gut lesbarem Content mit Mehrwert. Dabei haben viele Webseitenbetreiber den Linkaufbau vernachlässigt. Dieser ist jedoch nach wie vor einer der wichtigsten Rankingfaktoren. Zwar stimmt es, dass sich überzeugender Content in der Regel von selbst verlinkt und verbreitet. Ohne ein stimmiges SEO-Fundament haben es Seitenbetreiber jedoch schwer, genug Reichweite zu erzeugen. Die Kollegen von seonative zeigen daher im Detail, wie ein Linkprofil in 2020 aussehen muss, damit Seitenbetreiber ihren Content im Netz gut sichtbar platzieren können. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?