netzgefährten auf der [email protected] 2020

Die dmexco ist eines der wichtigsten Events der Digitalbranche. Dieses Jahr wird alles anders. Gerne hätten wir wie in den letzten Jahren viele persönliche Gespräche an unserem Messestand geführt. Dies ist in aktuellen Zeiten leider nicht möglich.

Die DMEXCO 2020 findet erstmals als voll integriertes Digital-Event statt. Die netzgefährten sind selbstverständlich zusammen mit dem Partner SeedingUp vertreten. Mit der neuen virtuellen Plattform und Features schafft sie, was der Digital Business Community seit vielen Monaten fehlt: echte Möglichkeiten für Networking ebenso wie Gelegenheiten zum persönlichen Kontakt und zwanglosen Austausch mit Besuchern, Ausstellern und Partnern.

Der Austausch mit Teilnehmern und Ausstellern ist in Audio-/Video-Calls oder im Textchat möglich. In den Spaces und Virtual Cafés können Aussteller themen- und zielgruppenspezifische Roadshows abhalten und in den privaten Austausch mit ihren Kunden treten. Eine interaktive Beratung ist auf dem Showfloor möglich.

Kostenlose Tickets mit den netzgefährten

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 37

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Robots.txt: Was Seitenbetreiber wissen müssen

Die Robots.txt-Datei entscheidet mit darüber, wie Webseiten von Suchmaschinen indexiert werden. Nutzen Seitenbetreiber die Datei nicht, kann sich das auf das Ranking auswirken. Und: Weist die Robots.txt-Datei Restriktionen auf, kann es passieren, dass Google, Bing und Co. kaum oder gar keine Seiten indexieren – auch dann nicht, wenn die eigene Webseite sonst suchmaschinenoptimiert ist. Die Kollegen von seonative zeigen, welche Bestandteile bei einer Robot.txt-Datei unverzichtbar sind und warum Seitenbetreiber die Datei immer individuell für jedes Webprojekt konfigurieren sollten. Zum Blogartikel über robots.txt

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 36

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Gemeinsam stark: Die netzgefährten sind jetzt Familienunternehmer

Die Familienunternehmer sind die starke Stimme des Unternehmertums in Deutschland. Als inhabergeführte Agentur sind die netzgefährten daher stolz darauf, jetzt Teil dieser besonderen Gemeinschaft zu sein. Die Familienunternehmer repräsentieren die wirtschaftspolitischen Interessen von 180.000 Familienunternehmen in der Bundesrepublik, die insgesamt 8 Millionen sozialversicherungspflichtige Mitarbeiter beschäftigen. Dabei stellen sie sich den Herausforderungen unserer Zeit, wie der aktuellen Coronakrise, der fortschreitenden Digitalisierung und dem spürbaren Mangel an Fachkräften. Erfahren Sie, welcher Verantwortung wir als Familienunternehmer gerecht werden und welche Ziele wir damit erreichen möchten. Mehr erfahren…

Influencer-Marketing: Was Kunden bei Produkttests hören wollen

Klassische Werbung überzeugt heute vor allem die jüngere Zielgruppe nicht mehr. Stattdessen setzen diese auf Kundenbewertungen und Influencer-Statements, um sich für ein Produkt zu entscheiden. Eine Untersuchung aus dem Jahr 2018 hat dabei gezeigt: 39 Prozent der 16- bis 19-Jährigen kaufte ein Produkt, weil ein Influencer oder Blogger darauf aufmerksam gemacht hat. Die Kollegen von blogvertising zeigen, auf was es bei einer Produkteinschätzung durch Influencer ankommt. Und: Sie verraten, welche Influencer besonders authentisch und glaubwürdig auf Nutzer wirken. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 35

Was ist bei den netzgefährten passiert?

SEO: Diese Meta-Tags sind relevant

Meta-Tags stammen noch aus den 90er-Jahren. Damals konnten Suchmaschinen noch nicht selbst entscheiden, wie sie mit dem Content einer Webseite umgehen sollen. Heute sind Google, Bing und Co. zwar deutlich schlauer, die Technik ist jedoch geblieben. Meta-Tags sind auch heute noch unsichtbare Hinweise im <head>-Bereich einer Webseite, die den Crawlern zeigen, wie sie mit einer Seite umgehen sollen. Die Kollegen von seonative erklären, welche Meta-Elemente für Google relevant sind und so dabei helfen, das Ranking zu verbessern. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Meta-Tags: Welche Tags sind für SEO relevant?

Meta-Tags, auch Meta-Elemente genannt, sind unsichtbare Hinweise im <head>-Bereich einer Webseite, die Crawlern einer Suchmaschine vermitteln, wie sie mit der Seite umgehen sollen. Diese Technik stammt noch aus den 90er-Jahren.

Damals konnten Suchmaschinen noch keine eigenen Entscheidungen treffen. Sie wird heute jedoch nach wie vor verwendet, um Google und Co. wichtige Hinweise mitzuteilen. Auf seonative zeigen, welche Meta-Tags Seitenbetreiber bei der Suchmaschinenoptimierung beachten sollten, um ihre Position bei Google zu verbessern. Zum kompletten Blogartikel…

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 34

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Swirl Ads: So funktionieren die neuen Anzeigen

Google Swirl Ads sind ein neues Online Ad-Format, das Unternehmen für ihre mobilen Kampagnen verwenden können. Der Fokus der neuen Anzeigen liegt dabei vor allem auf Interaktion. Das heißt: Werbetreibende können die Ads so konzipieren, dass User zoomen, rotieren und scrollen können. Damit eignen sich die Swirl Ads insbesondere, um die Brand Awareness zu steigern und das Engagement zu erhöhen. Die Kollegen von klickwert zeigen, wie die Ads funktionieren, für welche Zwecke sie sich eignen und wie Unternehmen die Ads aufsetzen. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 33

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Canonical Tag: Was Unternehmen für SEO unbedingt wissen müssen

Der Canonical Tag – auch Canonical Link oder Canonical URL genannt – wurde von Suchmaschinen bereits 2009 eingeführt. Der Zweck: Seitenbetreiber können ihnen darüber klipp und klar sagen, wie sie mit doppelten Inhalten umgehen sollen. Auf diese Weise können Seitenbetreiber sicherstellen, dass Google, Bing und Co. den richtigen Content ranken. Dazu wählen sie mit dem Canonical Tag eine Version des doppelten Inhalts aus – und sammeln so Rankingpunkte. Oder vielmehr: Sie verhindern einen Rankingabsturz. Die Kollegen von seonative zeigen, wie ein Canonical Tag aussieht, warum er für SEO besonders wichtig ist und welche Fehler Seitenbetreiber beim Einsatz des Tags vermeiden sollten. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 32

Was ist bei den netzgefährten passiert?

WordPress 5.5: Was sind die wichtigsten Neuerungen?

Mit der Aktualisierung auf WordPress 5.5 steht das zweite Update des CMS in diesem Jahr an. Derzeit können Seitenbetreiber bereits die Beta-Version nutzen. Am 11. August kommt dann der Release in vollem Umfang. Dieses Mal haben die Entwickler vor allem die Benutzeroberfläche des Block-Editors überarbeitet. Daneben verfügt WordPress 5.5 über automatische Aktualisierungen für Plugins und Themes sowie über neue Standard-WordPress XML-Sitemaps. Die Kollegen von sitefactor zeigen im Detail, worauf sich Seitenbetreiber beim aktuellen Update auf WordPress 5.5 einstellen können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 31

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Keyword Stuffing: Wie Seitenbetreiber ihr Ranking wirklich verbessern können

Keyword Stuffing beschreibt die maßlose Verwendung von Keywords auf einer Webseite. Unternehmen wollen so ihre Position bei Google verbessern. Die Suchmaschine reagiert darauf jedoch empfindlich. Deckt sie Keyword Stuffing auf, straft sie Seiten mit einem Rankingverlust ab. Daneben leidet auch die User Experience. Seitenbetreiber müssen dabei vor allem mit einer fehlenden Scrolltiefe und hohen Absprungraten rechnen. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Unternehmen auf ihren Seiten Keyword Stuffing erkennen und wie sie ihr Ranking ohne überflüssige Keywords verbessern können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?