Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 28

Was ist bei den netzgefährten passiert?

DMEXCO 2020: digital @home

Bis vor Kurzem noch stand der Gedanke im Raum, die DMEXCO 2020 als Mischung aus Digital- und Live- Event stattfinden zu lassen. Mittlerweile ist klar: Dieses Jahr wird die Messe ein reines Online-Erlebnis. Unter dem Motto [email protected] erwarten User Live Streams und digitale Konferenzen. Dabei sollen sich Teilnehmer in virtuellen Räumen austauschen, Kontakte knüpfen und Meetings mit Kunden vereinbaren können. Wir zeigen, warum den Veranstaltern die Absage einer physischen Veranstaltung so schwer gefallen ist und wie die Messe in diesem Jahr ablaufen soll. Mehr erfahren…

Leitfaden: So funktioniert Conversion Rate Optimierung

Um Nutzer von einem Newsletter-Abo, einem Produktkauf oder der Buchung einer Dienstleistung zu überzeugen, müssen Seitenbetreiber wesentliche Elemente wie Content, Design und Usability harmonisch miteinander verknüpfen. Erst dann gelingt es ihnen, Nutzer nicht nur auf ihre Seite zu locken, sondern dort auch in Kunden zu verwandeln. Die Kollegen von seonative zeigen in einem ausführlichen Leitfaden, wie eine effektive Optimierung der Conversion Rate aussieht und wie sie davon profitieren können. Zum Artikel…

DMEXCO 2020 – Dieses Jahr @home

Noch vor Kurzem wurde die DMEXCO 2020 als hybrides Modell angedacht – eine Kombi aus Digital und Live Event. Dieses Konzept wurde nun doch gestrichen. Die Kölnmesse hat die DMEXCO, sowie andere Messen welche bis Ende Oktober stattfinden sollten, abgesagt.

Komplett abgesagt ist die Veranstaltung aber nicht. Eine der größten Online Marketing Messen wird dieses Jahr als rein digitales Event stattfinden. Dazu folgendes Statement seitens der Betreiber:

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 27

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Linkaufbau: Ankertexte natürlich optimieren

Ankertexte – oder auch Linktexte genannt – bezeichnen den anklickbaren Textteil eines Links. Dabei können diese zum Beispiel intern auf einen Inhalt verlinken oder auf eine externe Domain weiterleiten. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Seitenbetreiber ihre Ankertexte natürlich optimieren und so Google positive SEO-Signale senden. Dazu zeigen wir die Do‘s and Dont’s beim natürlichen Linkaufbau. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 26

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Discovery Ads: So funktionieren die neuen Anzeigen

Google Discovery Ads bringen Usern Inhalte in Form eines Feeds näher. Dabei zeigt die Suchmaschine die Anzeigen im Discovery Feed, bei YouTube und innerhalb von Gmail an. Die Darstellung soll Nutzer dazu animieren, neuen Content zu entdecken. Die Wirkung der Ads kann sich sehen lassen: So ergab eine Studie von Google und Ipsos, dass 85 Prozent der Verbraucher, die ein interessantes Produkt in dem Feed entdeckt haben, innerhalb von 24 Stunden eine Handlung ausführen, die sich auf das Produkt bezieht. Die Kollegen von klickwert zeigen, wie die Google Discovery Ads funktionieren und welches Potenzial sie für Werbetreibende mitbringen. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 25

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Core Web Vitals: So funktionieren die neuen Kennzahlen

Erst im Mai hatte Google seinen Algorithmus einmal mehr wesentlich verändert. Durch das Core Update mussten Seitenbetreiber prüfen, wie sich ihre Platzierung in den Suchergebnissen verändert hatte. Jetzt hat Google die sogenannten Core Web Vitals eingeführt. Diese sollen Seitenbetreibern zeigen, wie sie die User Experience ihrer Webpräsenz verbessern können. Die Kollegen von seonative erklären, welche Kennzahlen sich hinter den Web Vitals verbergen und welche Auswirkungen diese auf Ranking und SEO haben. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 24

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Gmail Ads: So funktionieren die Anzeigen im Postfach

Selbst heute – in Zeiten von Instagram-Anzeigen und YouTube-Ads – ist das klassische Newsletter-Marketing nach wie vor vielversprechend, um Kunden zu gewinnen. Gmail bietet seinen Nutzern dafür eine interessante Alternative. Unternehmen können direkt in Gmail Anzeigen schalten und so potenzielle Kunden in ihrem Postfach erreichen. Die Kollegen von klickwert zeigen, wie Unternehmen eine Anzeige bei Gmail erstellen und welche KPIs sie bei der Auswertung ihrer Kampagne berücksichtigen sollten. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 23

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Verweildauer: Auswirkungen auf SEO

Die Verweildauer misst – vereinfacht gesagt – die Zeit, die zwischen dem ersten Aufruf einer einzelnen Webseite und dem Beenden der Seite vergeht. Je länger Nutzer dabei auf einer Seite bleiben, desto wahrscheinlicher ist es, dass sie das gefunden haben, was sie suchen. Google wertet die Verweildauer daher als positives Rankingsignal. Die Kollegen von seonative zeigen Webseitenbetreibern, was ein guter Wert für die Verweildauer ist und welche Auswirkungen das auf SEO hat. Und: Sie erklären, wie Seitenbetreiber die Verweildauer und damit ihr Ranking verbessern können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 22

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Influencer Marketing: Das sind die Vorteile

Viele Unternehmen haben mittlerweile die Vorteile von Influencer Marketing erkannt. Sie wissen, dass sich die Zusammenarbeit mit einem YouTube- oder Instagram-Experten lohnt, um die Conversion Rate zu steigern. Besonders die präzise Definition der Zielgruppe macht diese Form des Marketings für viele Business-Inhaber so attraktiv. Die Kollegen von blogvertising zeigen, warum das noch nicht alles ist. Sie erklären, wie Unternehmen von Influencer Marketing darüber hinaus profitieren können. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 21

Was ist bei den netzgefährten passiert?

LinkedIn: Werbeformate erklärt

Bisher kommen Unternehmen nicht um Google Ads und Facebook herum, wenn sie für kleines Geld Anzeigen schalten wollen. Beide lassen sie mit wenig Aufwand eine hohe Zahl an potenziellen Kunden erreichen. LinkedIn dagegen ist bisher ein wenig genutzter Werbekanal. Das hat seinen Grund: Werbeformate auf dem Karriereportal sind im Vergleich zur Konkurrenz eher teuer. Wir wollen daher einen Blick auf LinkedIn werfen und klären, ob sich Kampagnen auf der Plattform lohnen. Dafür haben die Kollegen von klickwert die verschiedenen Kampagnen-Formate und ihre Besonderheiten unter die Lupe genommen. Ist LinkedIn eine echte Alternative zu Facebook und Google? Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?