WordPress SEO Plugins: Diese 7 Plugins dürfen nicht fehlen

WordPress SEO Plugins gibt es mittlerweile wie Sand am Meer. Im WordPress-Repository befinden sich ca. 1.000 Plugins. Welche Tools sind wirklich wichtig und auf welche kann man getrost verzichten? Wir stellen die sieben besten SEO-Plugins vor und erklären, wie sie dazu verhelfen, bei Google möglichst hoch zu ranken. Unsere WordPress SEO Plugins Empfehlungen…

Amazon SEO – Besseres Ranking, höhere Sichtbarkeit und mehr Sales

Amazon SEO? Ich kenne nur Google SEO. Die meisten Menschen denken bei dem Wort Suchmaschinenoptimierung (SEO) tatsächlich nur an Google. Allerdings wird SEO ebenfalls relevant für Personen die ihre Produkte auf Amazon verkaufen wollen. Auch hier entscheidet ein Algorithmus, welches Produkte infolge einer Suchanfrage auf welchem Rang in den Suchergebnissen angezeigt wird. Davon hängt wiederum ab, wie gut sich das Produkt auf Amazon verkauft. In diesem Blogartikel erklären wir, wie der Amazon-Algorithmus funktioniert und wie man ihn beeinflusst um ein besseres Ranking bei Amazon zu erhalten. Alles zu Amazon SEO…

Canonical Tag – Alles was Du darüber wissen musst

Canonical Tags – auch Canonical Link, Canonical URL oder kanonische URL genannt – werden verwendet, um Webseiten mit doppelten Inhalten zu kennzeichnen mit dem Ziel die richtigen Inhalte bei Google und anderen Suchmaschinen ranken zu lassen.

Wie ein Canonical Tag genau aussieht, warum er für SEO so wichtig ist, in welchen Fällen er eingesetzt wird und was dabei die häufigsten Fehler sind, erklären wir im Blogartikel über Canonical Tags…

Keyword Stuffing – Was ist das eigentlich?

Mit Keyword Stuffing ist die maßlose Verwendung von Keywords auf einer Webseite gemeint, um das Ranking eines bestimmten Keywords bzw. einer Webseite deutlich zu verbessern.

Wie Google und andere Suchmaschinen diese unerlaubten Techniken abstrafen und welche Alternativen es in der Suchmaschinenoptimierung gibt, erfährst Du im Blogartikel “Keyword Stuffing – Was ist das eigentlich?

XML-Sitemap – Tipps, Tricks, Nutzen und Anleitung

Heute haben es Unternehmen einfach: Sie setzen ihre Seite auf, füllen sie mit Inhalt und stellen sie online. Google und Bing erkennen dann von ganz allein, dass es die Seite im Web gibt.

Das war Anfang der 2000er-Jahre noch anders. Damals mussten sie ihre Seite bei den Suchmaschinen anmelden, damit die Crawler diese erfassen und indexieren konnten. Dennoch lohnt es sich auch heute noch, Google und Bing bei der Indexierung von Webseiten zu unterstützen.

Das können Unternehmen über das Anlegen einer XML-Sitemap vornehmen. Wir zeigen, was eine XML-Sitemap ist, wie Seitenbetreiber diese erstellen und wie sie davon profitieren können. Zum Blogartikel über XML-Sitemap.

Google Core Web Vitals: Das gibt es zu beachten

Erst im Mai spielte Google ein neues Core Update ein. Seitenbetreiber müssen seitdem genau prüfen, ob und wie sich die Platzierung ihrer Seite in den SERPs verändert hat. Doch damit nicht genug: Google stellte jetzt die sogenannten Core Web Vitals vor. Dabei handelt es sich um Kennzahlen, die die User Experience einer Webseite bewerten. Wir zeigen, welche Kennzahlen Seitenbetreiber jetzt evaluieren müssen und welche Auswirkungen diese auf Ranking und SEO haben. Zum Blogartikel Google Core Web Vitals

Mit der getroffenen Suchintention zu besseren Google-Rankings

Was ist das große „Warum“ hinter jeder Suchanfrage? Google selbst hat sechs Intentionen vorgestellt, mit denen sich alle Suchanfragen einordnen und begründen lassen. Diese Suchintention steht vor jeder Suchanfrage und beeinflusst, wie genau der einzelne Nutzer nach Informationen, Verkaufsangeboten oder News sucht. Wie unterscheiden sich die verschiedenen User Intent? Wir haben es im Beitrag genauer erklärt. Zum Blogartikel bei seonative.de….

Duplicate Content und SEO: Finden, Beurteilen & Beseitigen – Schritt für Schritt

Die Problematik der doppelten Inhalte wird immer wieder thematisiert und ist ein Dauerbrenner wenn es um Suchmaschinenoptimierung geht. Für Laien ist es oft nicht leicht nachzuvollziehen was schon als doppelter Inhalt zählt, wie man diese überhaupt identifiziert und ob eine Anpassung in jedem Fall notwendig ist.

Oftmals wird argumentiert, dass gewisse inhaltliche Überschneidungen Doppelrankings bei Google bewirken, so dass für ein Keyword gleich zwei URLs ranken. Die Präsenz ist dadurch größer, wodurch theoretisch mehr Klicks generiert würden. Hierzu sei gesagt, dass Google offiziell keine Doppelrankings wünscht und es in der Mehrzahl der Fälle zu einem Abfall des Rankings einer URL führt.

Jetzt aber mal Schritt für Schritt. Hier geht’s zum Blogartikel “Duplicate Content & SEO“.