SMX München 2022: Programm & vergünstigte Tickets

Vom 16. bis zum 17. März 2022 findet erneut die SMX  statt – Deutschlands größte Messe im Bereich Suchmaschinenmarketing.

Mit den netzgefährten als offizieller Blogpartner haben Sie die Möglichkeit, Tickets für die SMX 2022 mit 15% zusätzlichem Rabatt zu buchen. Damit Sie den Rabatt erhalten, müssen Sie im Bestellvorgang einfach den Code NETZSMX eingeben.

Update, 24.01.22: Die SMX in München findet aufgrund der aktuellen Bestimmungen ausschließlich virtuell statt.

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 41

Was ist bei den netzgefährten passiert?

SEO für Immobilienmakler: So gelingt eine gute Platzierung bei Google

Nutzer greifen heute nicht nur beim Online-Shopping auf Google zurück, um die richtige Anlaufstelle zu finden. Auch bei der Suche nach einem Haus oder einer Wohnung und damit nach einem Makler ist die Suchmaschine Anlaufstelle Nummer 1. Google liefert jedoch rund 270.000.000 Ergebnisse, wenn User den Begriff „Immobilienmakler“ eingeben. Makler können daher nicht darauf verzichten, ihre Webseite für SEO zu optimieren. Dazu müssen sie alle wichtigen Basics wie Content, Keywords und Bilder für Google anpassen. Die Kollegen von seonative zeigen, wie sich Immobilienmakler mit klassischem SEO, Technical SEO, Local SEO und Social SEO auf den vorderen Rängen von Google platzieren. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

SEO für Immobilienmakler

Eine gute Internetpräsenz ist für Immobilienmakler unverzichtbar, um potenzielle Kunden zu erreichen. Käufer/Mieter und Verkäufer/Vermieter suchen gleichermaßen online nach passenden Objekten – und landen häufig auf unpersönlichen Immobilienplattformen. Als Maklerunternehmen können Sie Ihren Kunden mehr bieten: Mehr personalisierte Angebote, mehr Service. Wenn Sie gefunden werden. SEO für Immobilienmakler ist essenziel, um online in den gängigen Suchmaschinen gefunden zu werden. Wie das gelingt, hat seonative in einem Leitfaden zusammengefasst.

Alles Wissenswerte zum Thema SEO  für Immobilienmakler…

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 40

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Rebranding: Was Unternehmen für SEO beachten müssen

Wenn sich Produkte und Zielgruppen von Unternehmen ändern, ist oft ein Rebranding der Marke sinnvoll. Dabei handelt es sich um einen umfassenden Prozess, der das gesamte Unternehmen betrifft. Suchmaschinenoptimierung ist ein wichtiger Teil davon, um einen Traffic-Einbruch nach dem Rebranding zu verhindern. Das gelingt Unternehmen nur, wenn sie bereits bei der Planung des Rebrandings alle wichtigen SEO-Aspekte miteinbeziehen. Die Kollegen von seonative zeigen, was Seitenbetreiber in Sachen Domain, Keywords, Landingpage und Promotion beachten müssen, um nicht ihre hart erkämpfte Position in den SERPs zu verlieren. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Rebranding und SEO: Leitfaden für den Relaunch

Marken verändern oft ihr Design. Ähnlich sieht es mit kleineren Anpassungen auf Unternehmenswebsites aus. Hier und da werden Kleinigkeiten verändert. Manchmal ist eine gründliche Überarbeitung unverzichtbar – dann sprechen wir allerdings von einem Relaunch. Wenn sich neben dem Logo, den Unternehmensfarben oder der Tonalität allerdings das gesamte Branding markant ändert, dann bezeichnet man das als Rebranding mit Relaunch. Und das ist für SEO-Maßnahmen eine sehr interessante Herausforderung.

Rebranding: Wann ist es sinnvoll?

Sobald sich Produkte, Branchen und Zielgruppen eklatant ändern, kann ein Rebranding der Marke und des Markenauftritts sinnvoll sein. Durch den Rebranding-Prozess verändert sich die Wahrnehmung der neu definierten Marke in der Öffentlichkeit und vor allem für die Personengruppe, die zu Kunden werden soll.

Alles Wichtige zum Thema Rebranding

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 39

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Ads: Mit diesen Tools die richtigen Keywords aufdecken

Google verfügt über 90 Prozent Marktanteil in Deutschland. Es ist daher kein Wunder, dass Unternehmen nach wie vor primär auf Google Ads setzen, um Kunden über Anzeigen zu erreichen – vor Instagram, Bing und Amazon. Damit das gelingt, benötigen Werbetreibende jedoch die richtigen Keywords. Sie können dabei aus unzähligen Tools wählen, um die richtigen Begriffe für eine Kampagne auszumachen. Die Kollegen von klickwert werfen einen Blick auf die gängigen Tools am Markt und zeigen, wie Unternehmen diese für Keyword-Recherche und Anzeigenverwaltung nutzen können. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Google Ads Tools: So finden Werbetreibende die richtigen Keywords

Trotz Amazon, Instagram und Bing: Google Ads sind nach wie vor die erste Wahl für Unternehmen, um Anzeigen zu schalten. Das ist kein Wunder: Mit einem Marktanteil von 90 Prozent in Deutschland ist nahezu jeder User auf Google unterwegs.

Um für eine Kampagne bei Google die richtigen Keywords auszumachen, können Unternehmen verschiedene Tools einsetzen. klickwert zeigt in einem Artikel, welche Tools Werbetreibende für die Keyword-Recherche und Anzeigenverwaltung nutzen können.

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 38

Was ist bei den netzgefährten passiert?

SERPs: Suchintention der User kennen und Ranking verbessern

Die richtigen Keywords sind eine wichtige Grundlage für eine gute Platzierung in den SERPs. Dabei sollten sich Unternehmen jedoch nicht nur auf Suchvolumen und Klickpreise einzelner Begriffe zu ihrem Thema verlassen. Denn: Google ordnet Suchanfragen nach 6 Intentionen ein. Diese Intentionen beeinflussen entscheidend, was genau Nutzer in Googles Suchmaske eingeben, um Informationen und Produkte im Web zu finden. Die Kollegen von seonative zeigen, welche 6 Suchintentionen Google definiert hat, wie die Suchmaschine diese verwendet – und wie Unternehmen mit diesem Wissen bessere Rankings erzielen können. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 37

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Meta Tags: Welche sind für Google wichtig?

In den 90er-Jahren waren Suchmaschinen einfach gestrickt. Sie konnten noch keine eigenen Entscheidungen treffen. Webmaster mussten den Crawlern daher sagen, wie sie mit ihrer Webseite umgehen sollen. Dafür gab es die sogenannten Meta Tags. Dabei handelt es sich um unsichtbare Hinweise im <head> – Bereich einer Webseite. Obwohl Suchmaschinen heute um einiges schlauer sind, kommen Meta Tags nach wie vor zum Einsatz. Seitenbetreiber können sie nutzen, um Google, Bing und Co. Hinweise über ihre Seite mitzugeben. Einige dieser Hinweise können die Platzierung einer Seite in den Rankings beeinflussen. Die Kollegen von seonative zeigen, welche Meta Tags heute SEO-relevant sind und was Webmaster bei diesen beachten sollten. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 36

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Ads: Das kosten Anzeigen bei der Suchmaschine

Amazon, Instagram und Bing zum Trotz: Google Ads ist für Werbetreibende auch heute noch erste Wahl, um zuverlässig Klicks und Conversion zu erzeugen. Wie viel Geld sie dabei für eine erfolgreiche Kampagne in die Hand nehmen müssen, ist von zahlreichen Kriterien abhängig. Und: Die Kosten für Google Ads hängen auch von den Erwartungen von Unternehmen an die Anzeigen ab. In unserem Ratgeber schlüsseln wir auf, welche Faktoren einen entscheidenden Einfluss auf die Kosten von Google Ads haben. Werbetreibende erhalten so ein klares Bild, wie viel Budget sie für eine klickstarke Kampagne einplanen müssen. Zum Artikel…

Was war sonst noch los?