Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 46

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Ads Optimierung: 10 wichtige Praxistipps

Google Ads sind für Unternehmen unverzichtbar, um ihre Marke im Web zu positionieren und so neue Kunden zu gewinnen. Dabei sind die Anzeigen jedoch kein Selbstläufer. Verschiedene Faktoren wie Text, Keywords und Tracking entscheiden darüber, ob eine Kampagne zum Erfolg wird – oder ins Leere läuft. Die Kollegen von klickwert zeigen, wie Unternehmen ihre Anzeigen über 10 Praxiskniffe so optimieren, dass User darauf anspringen. Dabei vermitteln sie sowohl klassische Tipps aus dem Lehrbuch als auch echte Geheimtipps. Mehr erfahren über die Google Ads Optimierung!

Was war sonst noch los?

Google Ads Optimierung – 10 Tipps, die sofort Wirkung zeigen

Fakt ist: Google Ads Kampagnen sind vielfältig anpassbar und eine gute Möglichkeit für Unternehmen, digital für sich oder ihre Marken zu werben. Ohne Google Ads kommt ein erfolgreiches Online-Marketing heute nicht mehr aus. Fakt ist aber auch: Viele Unternehmen wissen nicht, wie ein gepflegtes Google Ads Konto aussieht. Und hier kommt die Google Ads Optimierung ins Spiel.

Einige Tipps zur Google Ads Optimierung findet man in jedem Lehrbuch, andere gelten als echte Geheimtipps, die sich in der Praxis bewährt haben. Wir haben die erfolgreichsten zusammengefasst und zeigen, wie man AdWords-Kampagnen optimiert. Denn richtig optimiert ist Google Ads einer der lukrativsten Maßnahmen im Online-Marketing und verhilft zu potenziellen neuen Kunden. Alles über Google Ads Optimierung!

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 45

Was ist bei den netzgefährten passiert?

SEO OnPage-Optimierung: Schritt für Schritt zum besseren Ranking

OnPage-Optimierung beschreibt die technische, strukturelle und inhaltliche Anpassung von Webseitenelementen. Dabei können Seitenbetreiber viel mehr angehen als eine Keyword-Recherche. Sie können an zahlreichen Schrauben drehen und so ihr Ranking bei Google, Bing und Co. verbessern. Die Kollegen von seonative erklären in einem ausführlichen Guide, welche Faktoren der OnPage-Optimierung einen besonders großen Einfluss auf die Platzierung in den SERPs haben. Dabei zeigen sie Schritt für Schritt, wie Unternehmen ihre Webseite so optimieren, dass diese oben in den Suchmaschinen landet. Zum Blogartikel über OnPage Optimierung!

Was war sonst noch los?

Was ist die OnPage Optimierung und welche Maßnahmen gibt es?

Viele Seitenbetreiber gehen davon aus, dass OnPage Optimierung mit einer umfangreichen Keyword-Recherche erledigt ist. OnPage Optimierung ist jedoch viel mehr. Sie umfasst die technische, strukturelle und inhaltliche Anpassung von Webseitenelementen. Unternehmen können dabei an dutzenden Schrauben drehen, um ihre Seite im Ranking besser zu platzieren.

In unserem ausführlichen Guide zeigen wir dir, welche Faktoren der OnPage Optimierung einen besonders großen Einfluss auf die Platzierung bei Suchmaschinen haben. Und: Wir zeigen, wie Du diese so optimierst, dass deine Webseite auf einem Spitzenplatz landet. Alles Wichtige zur OnPage-Optimierung!

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 44

Was ist bei den netzgefährten passiert?

CMS: 10 Alternativen zu WordPress

Seit seiner Veröffentlichung im Jahr 2003 hat sich das Content-Management-System (CMS) WordPress kontinuierlich weiterentwickelt. Insbesondere die zahlreichen Plugins sorgen dafür, dass Unternehmen das CMS für fast all ihre Vorhaben nutzen können. Dennoch ist auch WordPress nicht ganz ohne Schwächen. Die Kollegen von sitefactor zeigen daher, welche Alternativen Seitenbetreibern zur Verfügung stehen. Dabei werfen sie einen Blick auf Eignung, Kosten und die jeweiligen Vor- und Nachteile der CMS-Systeme. Sitefactor verrät Seitenbetreibern so, welches System am besten zu ihren Ansprüchen passt. Was ist meine passende WordPress Alternative?

Was war sonst noch los?

WordPress Alternativen | 10 Anbieter im Vergleich

Nach wie vor ist WordPress der ungeschlagene Anführer unter den Content Management Systemen (CMS). Und das aus gutem Grund. Seit der Veröffentlichung im Jahr 2003 hat sich das Open-Source CMS stark weiterentwickelt und kann mittlerweile zur Erstellung von Webseiten aller Art eingesetzt werden. Nicht zuletzt aufgrund der rasanten Entwicklung neuer Plugins, ist WordPress heute vielseitiger denn je.

Doch die Konkurrenz schläft nicht und die Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden. Es spricht also nichts dagegen, sich auch mal auf dem stetig wachsenden Markt der WordPress Alternativen umzusehen.

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 43

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Google Analytics 4: Was bringt das Update?

Traffic, Klicks und Conversion Rate: Google Analytics ist für Seitenbetreiber ein unverzichtbares Tool, um ihren Datenverkehr analysieren und auswerten zu können. Google launchte jetzt ein Update des Tools. Analytics 4 soll Unternehmen dabei unterstützen, das Nutzerverhalten von Kunden besser vorherzusagen. Dafür setzt Google Machine Learning ein. Daneben gibt ihnen das Tool mehr Kontrolle darüber, welche Daten sie wann sammeln und speichern möchten. Sie sollen so einfacher entscheiden können, wann sie Daten zur Optimierung von Anzeigen verwenden. Mehr erfahren…

Was war sonst noch los?

Google Analytics 4: Was sind die wichtigsten Neuerungen?

Google Analytics ist für viele Seitenbetreiber das wichtigste Tool, um das Verhalten ihrer Kunden zu analysieren. Bereits im letzten Jahr hatte Google dabei mit den App + Web Property Updates wichtige Neuerungen eingeführt. Darauf basierend rollte die Suchmaschine jetzt seine Version 4 von Google Analytics aus. Wir zeigen, was Seitenbetreiber erwartet und wie Google ihnen hilft, ihren Datenverkehr besser auszuwerten. Jetzt alles über Google Analytics 4 erfahren! 

Online Marketing News: Wochenrückblick der netzgefährten KW 42

Was ist bei den netzgefährten passiert?

Suchmaschinenoptimierung: Google Trends als SEO-Tool richtig nutzen

In der Regel setzen Seitenbetreiber auf altbekannte Tools wie die Google Search Console und Google Analytics, um die richtigen Keywords aufzudecken und einzusetzen. Nur wenige Unternehmen wissen jedoch, dass sie auch über Google Trends wichtige Informationen für Marketing und Suchmaschinenoptimierung gewinnen können. Dabei eignet sich Google Trends vor allem, um saisonale Entwicklungen von Suchanfragen zu ermitteln. Die Kollegen von seonative zeigen, wie Google Trends als SEO-Tool funktioniert und wie Seitenbetreiber dies optimal für ihr Business nutzen können. Wie nutze ich Google Trends für SEO?

Was war sonst noch los?

Google Trends als SEO Tool optimal nutzen: Eine Anleitung

Google Trends ist weit weniger bekannt als die großen SEO-Tools wie die Google Search Console, Google Analytics und Co. Bei sinnvoller Nutzung kann Ihnen Google Trends jedoch sehr wertvolle Informationen für Marketing und Suchmaschinenoptimierung liefern. Vor allem saisonale Trends und Entwicklungen von Suchinteressen lassen sich damit schnell und unkompliziert ermitteln. In diesem Artikel möchten wir Ihnen einen umfassenden Überblick über das SEO Tool geben, die wichtigsten Funktionen hervorheben und Ihnen zeigen, wie Sie diese optimal für Ihr Business nutzen. Zum Blogartikel Google Trends als SEO Tool…